Ortsgeschichte kurzgefasst

In einer Urkunde von 867 wird der Ort Eiserfey erstmals erwähnt. Zu dieser Zeit gehörte das Gebiet zum Eifelgau des Mittelfränkischen Reiches.

Im Hochmittelalter war der Kurfürst und Erzbischof von Köln Landesherr des Ortes.

Verwaltungsbezirk war das Amt Hardt, dessen Berggericht in Eiserfey eingerichtet wurde. Eiserfey blieb bis zur Franzosenzeit bei Kurköln. Außer dem Kurfürst hatten auch noch mehrere weltliche Herren und Klöster Besitz und Rechte in Eiserfey.

Im Oktober 1794 besetzten französische Revolutionstruppen das Rheinland. Damit endeten die mittelalterlichen Herrschaftsstrukturen. Adel und Kurfürst flohen ins unbesetzte rechtsrheinische Gebiet. Klöster und Kirchen wurden enteignet. Zwanzig Jahre gehörte das linksrheinische Gebiet zum französischem Reich.

Napoleon ließ die Bevölkerung und die Gewerbebetriebe genau erfassen. Verwaltungsbezirke wurden neu gegliedert.

Eiserfey heute

Das Dorf Eiserfey ist seit der kommunalen Neuordnung im Jahre 1969 ein Stadtteil von Mechernich. Der dörfliche Charakter ging dadurch jedoch nicht verloren. Das Straßendorf im engen Vey- bzw. Hauserbachtal     ist heute ein reines "Wohndorf". 

Im Jahre 1900 sah das noch ganz anders aus. Zu dieser Zeit, und in den Jahrhunderten davor, war Eiserfey ein kleines, für die damalige Zeit ein großes Industriezentrum. Um 1900 gab es in Eiserfey 53 Häuser, davon waren nur 22 reine Wohnhäuser. Die übrigen 31 Häuser wurden wie folgt genutzt:

Pulvermühle (4), Eisenschleiferei (1), Getreidemühle (1), Poststelle für Kariolpost (1)  Schreinerei (1), Schmiede (1), Kolonialwarenläden (2), Gärtnerei (1), Holzschneidereien (2) Kalkbrennerei (1), Gasthäuser (3), Bauernhäuser (12), Kapelle (1)

 

Wie dem Ortsschild zu entnehmen ist, war Eiserfey 1995 Golddorf.

Im Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft 2009" holte Eiserfey die Bronzeplakette!

Insgesamt hatten sich 59 (aus 27 Kreisen) von 1044 Dörfern für den Landeswettbewerb qualifiziert, den die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen im Auftrag des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes NRW durchführt.

 

 

 

 

 

Eiserfey, ein mehrfach ausgezeichneter Ort im Kreis Euskirchen

Eiserfey zählte schon früher zu einem der schönsten Orte im Kreisgebiet. Erkennen kann man das u. a. an den zahlreichen Auszeichnungen, die der Ort in den vergangenen Jahren erhalten hat.

In den Jahren 1969 und 1971 erhielt Eiserfey im Landeswettbewerb ”Unser Dorf soll schöner werden”, die Bronzemedaille.

1993 wurde Eiserfey im Landeswettbewerb ”Unser Dorf soll schöner werden“ die Medaille in Silber verliehen.

Die größte und somit hervorzuhebende Auszeichnung erhielt Eiserfey allerdings im Jahr 1995.

Von der Bewertungskommission des Wettbewerbs „Unser Dorf soll schöner werden“, wurde Eiserfey zum Golddorf gekürt.

In den folgenden Jahren erhielt Eiserfey noch weitere Auszeichnungen:

  • Im Kreiswettbewerb ,,Unser Dorf soll schöner werden- Unser Dorf hat Zukunft“, besetzte Eiserfey 2005 den 1.Platz und erhielt Gold.
  • Auszeichnung im Dorfwettbewerb 2006 - Eiserfey erhielt einen Sonderpreis im Landeswettbewerb 2006, für den beharrlichen Einsatz bei der Erschließung und Sichtbarmachung eines Sammelbeckens im Zuge des Römerkanals sowie bei dem Erhalt der denkmalgeschützten Wassermühle, einschließlich der funktionalen Technik''
  • Auszeichnung im Dorfwettbewerb 2006 - Eiserfey besetzt den 3. Platz (Bronze) im Landeswettbewerb 2006
  • Auszeichnung im Dorfwettbewerb 2008 - Eiserfey besetzt den 2. Platz (Silber) im Kreiswettbewerb 2008
  • Auszeichnung im Dorfwettbewerb 2009 - Eiserfey besetzt den 3. Platz (Bronze) im Landeswettbewerb 2009

Die Dorfgemeinschaft in Eiserfey zeigte sich in der Vergangenheit und auch heute sehr engagiert. Die Verschönerung von Eiserfey liegt ihr sehr am Herzen.

Das Engagement und die Bemühungen der Dorfbewohner haben sich somit ausgezahlt, wie z. B. die erworbenen Auszeichnungen zeigen.

Quellen:

http://www.baukultur-eifel.de/gemeinden/stadt-mechernich Seite „Mechernich“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 9. April 2011, 21:00 UTC.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Mechernich&oldid=87515177 Medaillenspiegel 1969 – 1997 Landeswettbewerb ”Unser Dorf soll schöner werden”